Geschichte

Aus einer Standortinitiative von interessierten ehemaligen und aktiven Bundeswehrangehörigen des Bundeswehrstandortes Lechfeld sowie den Repräsentanten der Lechfeldgemeinden entwickelte sich die Idee der Gründung eines Vereins, um die gehaltvolle Geschichte dieser Region in Verbindung mit derjenigen von militärischen und zivilen Organisationen/Verbänden/Dienststellen/Vereinen und besonderen Ereignissen des Standortes unter Berücksichtigung regionaler bzw. lokaler Besonderheiten darzustellen und sie sowohl der zivilen Bevölkerung als auch den Militärs zugänglich zu machen.
Der Förderverein Bundeswehrstandort LECHFELD e.V. wurde am 3. Juli 2007 im Offizierheim des Jagdbombergeschwaders 32 in der Schwabstadlkaserne gegründet. Als erster Vorsitzender des Vereins wurde Herr Oberst Burkhard Kollmann, der Kommodore des Jagdbombergeschwaders 32 und Standortältester Lechfeld/Augsburg, gewählt.