Haus 24


Am 22. Juli 1958 wurde das Jagdbombergeschwader 32 als erster Kampfverband der Bundesluftwaffe auf bayerischem Boden offiziell in Dienst gestellt. Das erste Einsatzmuster des neuen Geschwaders war die F-84F „Thunderstreak“, Oberstleutnant Siegfried Barth war der erste Kommodore des Verbandes.
Die Räume im Erdgeschoss des Hauses sind der 55-jährigen Geschichte des JaboG 32 gewidmet, das zum 31. März 2013 außer Dienst gestellt wurde. Alle Kommodore des aufgelösten Geschwaders sind hier mit ihrem Foto vertreten. Darüber hinaus ist die Geschichte des Verbandes in Form von Bildern und begleitenden Texten dargestellt.
Auch der bei der Hauptwache Lechfeldkaserne aufgestellte Tornado gehört zum Bestand der Militärgeschichtlichen Sammlung.